Laufsocken für Herbst und Winter

Der Herbst ist da! Während eine Laufrunde bei schönem Herbstwetter eine wahre Freude ist, kann es bei schlechtem Wetter schon richtig kalt werden und im bevorstehenden Winter sind noch niedrigere Temperaturen zu erwarten. Wer trotz Kälte regelmässig laufen geht, sollte sich bereits jetzt Gedanken über die richtige Ausrüstung machen.

Bessere Leistungen mit Kompression

Wer normalerweise mit Kompressionsstrümpfen läuft, braucht auch im Winter nicht darauf zu verzichten. Denn auch im Winter hat die Kompression Vorteile für das Training. Kälte verschlechtert die Durchblutung und somit die Versorgung der Muskulatur mit Nährstoffen und Sauerstoff. Laufsocken mit Kompression steigern die venöse Durchblutung und können den negativen Effekt der Kälte ausgleichen, oder zumindest reduzieren. Dank warmen Sportsocken werden die Füsse gut vor Kälte und Erfrierungen geschützt. Unsere drei Top-Favoriten für das Lauftraining im Winter:

CEP Run Merino Socks

Die CEP Run Merino Socks sind das speziell für den Winter entwickelte Pendent zu den CEP progressive+ Run Socks. Die Kompression und der Druckverlauf sind gleich wie bei den progressive+ Run Socks. 17% Merinowolle machen den CEP Run Merino zu den optimalen Laufsocken für den Winter. Die Kombination mit anderen Fasern sorgt für ein optimales Klimamanagement bei kalten Temperaturen. In der ersten Phase des Trainings werden Fuss und Unterschenkel angenehm warmgehalten. Steigt die Körpertemperatur, gleicht das High-Tech Gestrick die Temperatur optimal aus und verhindert übermässiges Schwitzen. Eine warme Polsterzone über den Zehen beugt Erfrierungen  auch bei extremer Kälte vor.

Die CEP Run Merino socks sind für kalte Temperaturen bis -10°C geeignet.

Compression Sock Training

Die Compression Socks Training von Bauerfeind sind für alle geeignet, bei denen auch Mannschaftssport auf dem Trainingsplan steht, oder die auf unebenem Untergrund trainieren. Dank der Taping-Zone wird das Sprunggelenk unterstützt und seitliches Einknicken vorgebeugt. Das ist auch bei rutschigem Untergrund wie Eis oder Schneematsch von Vorteil. Die Protektorzonen an Ferse, Ballen und Zehen sind weich gepolstert und schützen vor Kälte. Das Gestrick der Compression Socks Training ist etwas fester als bei normalen Laufsocken und deshalb auch bei kalten Temperaturen geeignet.

Die Compression Socks Training sind für Temperaturen bis 0°C geeignet.

Sigvaris Performance Running

Die Sigvaris Performance Running sind nicht speziell für den Winter entwickelt worden. Da die Laufsocken ein relativ festes Gestrick und eine gut gepolsterte Fusszone haben, werden sie an dieser Stelle trotzdem vorgestellt. Denn bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt sind die Sigvaris Performance Running eine gute Alternative zu sehr dünnen Kompressions-Laufsocken. Ein Achillessehnen Protektor schützt die empfindliche Sehne vor Druck und Kälte.

Die Sigvaris Performance Running sind für kalte Temperaturen bis knapp unter dem Gefrierpunkt geeignet.

Alle Sportsocken finden Sie bei kompressionsstruempfe.ch in der Kategorie Sport.

Hier gehts zum Skisocken-Bericht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s