Schlagwort-Archive: Strumpfvergleich

Gut ausgerüstet für die Herbstwanderung

Nach einem eher durchzogenen Sommer erwartet uns ein schöner Herbst. Und was gibt es schöneres als eine ausgedehnte Herbstwanderung bei milden Temperaturen. Damit die Wanderung mit unbeschwerten Beinen genossen werden kann, sind Wandersocken mit Kompression ideal. Erfahren Sie mehr über die Top Wandersocken für den Herbst 2014.

Sigvaris Mountain Sport

Sigvaris Sports MountainDie Sigvaris Wandersocken sind ein echtes Schweizer Produkt. Das spürt man an der hochwertigen Qualität und sieht man am auffälligen Design. Die roten Wandersocken sind an der Wade mit einem Edelweiss geschmückt und über den Zehen mit einem kleinen Schweizerkreuz versehen. Einzig Fusssohle und Hochferse sind dunkelgrau gehalten. Hier sind die Wandersocken aufgepolstert, um den Fuss vor schmerzhaften Blasen zu schützen. Ein weiterer Pluspunkt der Sigvaris Mountain Wandersocken ist der gerippte Ristbereich, der Einschneiden zuverlässig verhindert.

CEP Merino outdoor progressive +

CEP merino outdoorDie CEP Merino outdoor Wandersocken überzeugen mit hochwertigen Materialien. Wärmende Merinowolle und kühlende Seide sorgen für eine optimale Klimaregulation und verbessern den Abtransport von Feuchtigkeit. Die Protect-Zonen beim CEP Merino Outdoor sind über den Knöcheln und über dem Grosszehen-Grundgelenk angeordnet. Die Gelenke werden geschont und ein allfälliger Hallux valgus leicht geschützt.

CEP progressive+ outdoor

Für Wanderungen bei warmem Wetter sind die CEP progressive+ outdoor ideal. Die temperaturregulierenden Fasern sorgen für ein angenehmes Klima und begünstigen den schnellen Feuchtigkeitsabtransport. Im Fussbereich eingearbeitete Silber-Ionen wirken geruchshemmend. Wie bei den CEP Merino outdoor sind auch bei diesem Wanderstrumpf die Knöchel und das Grosszehengrundgelenk mit einer Polsterzone geschützt.

CEP Merino Outdoor mid-cut

Kniesocken zum Wandern sind nicht jedermanns Sache. Deshalb gibt es von CEP die Merino outdoor mid-cut die nur gerade so hoch sind wie Wanderschuhe. Hier konzentriert sich die Kompression auf den Fussbereich und dient der verbesserten Propriozeption, die Trittsicherheit wird gesteigert.

Sigvaris Recovery Socks

Sie möchten am Tag nach der Wanderung keinen Muskelkater? Mit den Sigvaris Recovery Socks lässt sich Muskelkater vorbeugen. Die Regenerationsphase wird verkürzt. Ausserdem bieten die weich gepolsterten Socken einen angenehmen Komfort für die stark beanspruchten Füsse und Beine.

Welche Wirkung haben Wandersocken mit Kompression?

Alle vorgestellten Wandersocken weisen einen nach oben hin abnehmenden Druckverlauf auf. Die Wirkung ist die gleiche wie bei medizinischen Kompressionsstrümpfen. Die venöse Durchblutung wird verbessert. Gerade bei körperlicher Anstrengung, wie z.B. beim Wandern ist eine gute Durchblutung Voraussetzung für den schnellen Abtransport von Abfallstoffen und damit für gute Ausdauer ohne Muskelkrämpfe und brennende Beine. Ausserdem stabilisiert das feste Gestrick die Wadenmuskulatur und verhindert Mikroverletzungen durch übermässige Gewebevibrationen, z.B. beim bergab Wandern.

Alle genannten Socken gibt es hier.

Hiermit wünschen wir einen schönen Herbst mit zahlreichen Wanderabenteuer!

Kompressionssocken oder Tubes im Sport?

Der Nutzen von Kompressionsstrümpfen im Sport ist unumstritten. Das Angebot an speziell für den Sport konzipierten Socken ist entsprechend gross. Aber auch das Sortiment an Tubes wird von den Herstellern ständig ausgebaut. Hier stellt sich die Frage, was ist besser Socken oder Tubes?

Wirkung für die Durchblutung, Versorgung des Gewebes

Die Wirkungsweise ist bei Socken und Tubes die gleiche. Durch den Druck wird die Durchblutung erhöht und die Versorgung der Muskulatur mit Sauerstoff verbessert. Auch der Abtransport von Abfallstoffen wird begünstigt. Müde Beine werden vorgebeugt. Hier bieten Socken den Vorteil, dass sie auch den Fuss mit Kompression versorgen. Wer an Venenerkrankungen leidet sollte unbedingt Socken wählen.

Fussfreiheit

Bei Tubes bleiben die Füsse frei. Man hat die Wahl zwischen den gewohnten Sportsocken und barfuss Gehen. Letzteres ist vor allem bei Beachvolley, Yoga und anderen barfuss Sportarten ideal. Auch beim Schwimmen können Tubes problemlos getragen werden. Socken eignen sich hier weniger.

Stabilität

Die Kompression von Sportsocken erhöht die Propriozeption (Lagewahrnehmung) und beugt so Verletzungen durch Umknicken vor. Dieser Vorteil ist bei Tubes leider nicht gegeben. Die Muskelstabilität in der Wade wird aber von Socken und Tubes gleichermassen unterstützt.

Langlebigkeit

Sportsocken werden durch die hohen Belastungen schnell durchgescheuert. Da machen leider auch Kompressionssportsocken keine Ausnahme. Wer etwas Langlebiges sucht wählt deshalb besser Tubes. Diese müssen erst nach 6-12 Monaten ausgetauscht werden, wenn die Kompressionswirkung nachlässt.

Komfort

Im Bereich Komfort bieten Socken und Tubes viele Vorteile. Kompressionssocken verfügen häufig über spezielle Polsterungen an Zehen, Achillessehne und Rist. Für den Winter gibt es auch besonders warme Skisocken. Bei den Tubes können hingegen die gewohnten Socken getragen werden. Für alle die bereits ihre Lieblings-Laufsocken gefunden haben ist das ein grosser Vorteil. Bei den Tubes ist ausserdem das Material relativ dünn und leicht, was Schwitzen verhindert.

Socken oder Tubes?

Die Frage ob man beim Sport Socken oder Tubes tragen soll, kann nicht allgemeingültig beantwortet werden. Die Wirkung ist vergleichbar und am besten probiert man aus was einen mehr zusagt. Einzig Sportler mit Venenerkrankungen sollten Socken wählen.

Mehr zum Thema Socken vs. Stulpen.